Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Der Zugriff auf die Newsgroups

Newsgroups werden im Allgemeinen auf einem Computer abgelegt, der ständig mit dem Internet verbunden ist und der als Newsserver bezeichnet wird. Genau wie Webserver (hier werden die Webseiten abgelegt) besitzen auch die Newsserver (hier werden die Nachrichten der Teilnehmer abgelegt) eine feste Adresse.

Der Newsserver von T-Online besitzt z.B. die Adresse news.t-online.de. Nicht jeder Newsserver enthält alle Newsgroups. Das wäre zum einen aufgrund der sehr großen Anzahl nicht möglich. Zum anderen gibt es eine Reihe von Newsgroups mit rechtlich problematischem Inhalt, die z.B. vom T-Online Newsserver nicht angeboten werden dürfen (diesen Newsgroups verdankt das Internet zum großen Teil seinen schlechten Ruf in den Medien).

Kennen Sie die Adresse eines Newsserver (von denen es im Internet sehr viele gibt), benötigen Sie eine Zugangsberechtigung und außerdem einen sog. Newsreader.

Das ist ein Programm, mit dem sich die auf einem Newsserver nach Newsgroups sortierten Nachrichten lesen und neue Nachrichten in die Newsgroup posten lassen (wenn Sie das an E-Mail erinnert, liegen Sie damit völlig richtig - Newsgroups sind eine Variation des E-Mail-Prinzips). Aber bitte verwechseln Sie die zwei Medien nicht. E-Mails oder Mails sind private Post, an Newsgroups sendet man hingegen Beiträge oder Postings, die i.d.R. öffentlich sind.

(Quelle (Auszüge): Handbuch der T-Online-Software 2.x)

Weiterführende Links im Usenet-ABC-Wiki

Autor: Holger Kremb - 30.01.2005

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Was ist Usenet » Der Zugriff auf die Newsgroups


Kategorie(n): Sonstiges
Bewerte diesen Artikel

4 stars Bewertung 3.8/5 aus 4 Bewertungen


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren