Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Der Newsreader XPN

Inhaltsverzeichnis des Beitrags

Was ist XPN?

XPN ist ein grafischer Newsreader, der in der Interpretersprache Python mit dem GTK+ Toolkit geschrieben wurde. Daher benötigt der Reader zum Ablauf Python als auch GTK+.

Dies bedingt, dass das Programm unabhängig von einem Betriebssystem installiert werden kann. Trotzdem gibt es Unterschiede bei der Installation, die im Folgenden beschrieben wird anhand vier gängiger Betriebssysteme.

Installation unter Windows 32 Bit Systeme

Zuerst muss in Systemsteuerung-Software geprüft werden, ob bereits ein GTK für win32 installiert ist. Falls nicht, kann auf der XPN-Homepage das Binary-Zip-Archiv inkl. GTK heruntergeladen werden. Nach Auspacken der ZIP-Datei kann das Setup gestartet und durchgeführt werden. Nach der Installation steht XPN mittels Icon auf dem Desktop oder Startprogramm zur Verfügung.

Installation unter OpenSUSE oder Ubuntu

Hier muss mittels Paketmanagement geprüft werden, ob Python und PyGTK installiert ist. Anschliessend kann der XPN-Source (Quelltext) von der XPN-Homepage heruntergeladen werden. Dieser liegt als Tar-Archiv vor, dass einfach nur unterhalb des Homeverzeichnisses ausgepackt werden muss. Gestartet wird XPN im Terminal durch das Kommando

  ./xpn.py <Return>

im Verzeichnis des Quelltextes.

Installation unter Mac OS X

Hier wird von einer manuellen Installation durch Kompilation der vorausgesetzten Komponenten Python und PyGTK dringend abgeraten, da sehr viele Abhängigkeiten zu erfüllen sind. Stattdessen sollte MacPorts installiert werden und mittels dessen Hilfe XPN installiert werden. Der Befehl für die Installation von XPN über MacPorts sieht dann so aus:

  sudo port install xpn

Dabei werden alle Abhängigkeiten automagisch erfüllt und es werden jede Menge Libraries installiert. Die Installation kann dadurch durchaus einige Stunden in Anspruch nehmen. Nachdem man XPN installiert hat, sollte man seine Systemumgebung auf UTF-8 umstellen, falls nicht schon geschehen. Wie das geht, steht ausführlich hier: http://kaiser-edv.de/news/MacOS/UmlauteShell.html. Danach kann man XPN starten. Allerdings funktioniert das nur unter einem X11-Terminal. Im normalen OS X-Terminal startet XPN nicht, da er halt X11 als Voraussetzung benötigt.

Einrichtung und Features

Wenn XPN erfolgreich installiert wurde und startet, öffnet sich sofort ein Assistent, der die benötigten Daten wie Newsserver, Name und E-Mail-Adresse abfragt sowie weitere Angaben.

XPN beherrscht derzeit vier Sprachen für sein GUI: Englisch, Italienisch, Französisch und Deutsch. Die GUI-Sprache kann bequem per Klick umgestellt werden und nach Neustart von XPN steht er in dieser Sprache zur Verfügung.

XPN beherrscht Cancel und Supersedes über sein Menü. XPN kann mehrere Newsserver verwalten. Zum Antworten auf ein Posting mittels Mail kann in XPN ein SMTP-Server mit Authentifizierungsdaten eingestellt werden.

XPN beherrscht Scoring und kann für die Fehlersuche eine Log-Datei erstellen. Eine Hilfe steht leider nicht zur Verfügung, was jedoch leicht verschmerzt werden kann, da die Bedienung sehr intuitiv ist.

XPN erlaubt die Verwendung eines eigenen FQDNs, die Einleitungszeile kann frei gestaltet werden. Eigene Header können definiert werden wie z.B. ein X-Face oder ein X-No-Archive: Yes.

Vorteile von XPN

Nachteile von XPN

  • oft mehrmalige Klicks notwendig, damit XPN übehaupt reagiert,
  • Python muss zwingend installiert sein, nur Interpreter-Programm, kein echtes Kompilat
Weiterführende Links

» Zu XPN gibt es auch eine passende deutsch-sprachige Newsgroup:

Autor: Uwe Premer - 14.03.2008

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Newsreader » XPN


Kategorie(n): Newsreader
Bewerte diesen Artikel

1 stars Bewertung 1.0/5 aus 1 Bewertungen


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren