Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Signatur

Ein Reizthema im Usenet und natürlich auch im Schriftwechsel per E-Mail

Unter Signaturen versteht man ein- oder mehrzeilige Texte, die sich am Ende Deiner Nachricht befinden. Die meisten Programme setzen Dir die Signatur automatisch unter Deine Nachricht. Auch für die Signatur gibt es Regeln, die es zu beachten gilt. Bis zu vier Zeilen werden allenfalls noch toleriert. Diese Zeilen enthalten i.d.R. Deine E-Mail-Adresse, die Homepage (falls vorhanden) oder z.B. einen Hinweis auf Deinen PGP-Key. Manche Leser bringen dort auch allgemeine Hinweise, z.B. in Neubenutzergruppen, oder einfach nur lustige Spüche oder Zitate unter. Da die Signatur i.d.R. ohne Nutzwert für die Antwort ist, ist eine korrekte Abtrennung erforderlich. Nachstehend folgt ein Beispiel für eine Signatur:

 -- 
 PGP key available from any key server. KeyID: 0xF2FB8A49
 Homepage : http://www.holger-kremb.de

Bitte achte auf die korrekte Form Deiner Signatur, da Du Dir mit einer falschen (z. B. zu langen) Signatur den Unmut der Netzteilnehmer zuziehen könntest.

Signaturtrenner
Der Signaturtrenner besteht aus zwei Bindestrichen und einem Leerzeichen (Space). Die meisten Programme erkennen diesen Trenner und entfernen die Signatur aus dem gequoteten Textteil, damit sie nicht nachträglich entfernt werden muss.

Der Signaturtrenner: '-- '

Bitte beachte die Hinweise zum Signaturtrenner, da falsch abgetrennte Signaturen im Usenet auf Verärgerung bei den Teilnehmern stoßen könnten.

Autor: Holger Kremb - 30.01.2005

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Verhalten » Signature


Kategorie(n): Basics, Verhalten
Bewerte diesen Artikel

0 stars Noch nicht bewertet


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren