Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Der Newsreader und Mailclient SeaMonkey

Über Seamonkey

Seamonkey ist eine "all-in-one-application-suite", also eine modulare Software, die aus der Mozilla-Suite hervorgegangen ist. Seamonkey ist wie schon Mozilla freie Software, für die der Quellcode öffentlich verfügbar ist (für jede Version als Download auf dem FTP-Server vorhanden).

Konzept

Auch Seamonkey hat das Konzept zur Einbindung von Add-Ons, sogenannter .xpi-Dateien. Desweiteren kann der User Seamonkey dank reiner Text-Konfigurationsdateien nach seinen Bedürfnissen anpassen. Informationen über die Konfigurationsdateien von Seamonkey kann man auf den Seiten von Holger Metzger nachlesen.

Wirtsbetriebssysteme

Seamonkey ist als Binary erhältlich für verschiedene Betriebssysteme wie Windows, Linux, Mac OS X, OS/2, Solaris 10 und AIX, sowie auch als Source Code zum Selberkompilieren. Es gibt verschiedene Sprachpakete für Seamonkey als Extension sowie fertige Komplettübersetzungen in andere Sprachen.

Multiple Identitäten

SeaMonkey-Mail arbeitet mit Benutzerprofilen. Man kann für verschiedene Anforderungen verschiedene Benutzerprofile anlegen. Diese werden in Profilverzeichnissen [1] auf der Festplatte abgelegt. Allerdings ist die eigentliche Verwendung von verschiedenen Benutzerprofilen relativ umständlich, da hierfür jedesmal ein Programm-Neustart mittels Profilmanager (seamonkey -P) notwendig ist.

Innerhalb eines solchen Benutzerprofils können viele verschiedene Accounts angelegt werden mit jeweils unterschiedlichen E-Mail-Adressen.
Der Vorteil bei Thunderbird liegt nun darin, dass beim Schreiben einer Mail im Thunderbird-Editor eine der vorhandenen E-Mail-Froms beliebig aus den Accounts ausgesucht und verwendet werden kann.

Features von Seamonkey

Weiterführende Links

» Zu SeaMonkey-Mail gibt es auch eine passende deutsch-sprachige Newsgroup:

Verweise zu Artikeln im Usenet-ABC-Wiki

Autor: Uwe Premer - 19.04.2009

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Newsreader » SeaMonkey


Kategorie(n): Newsreader, Email-Clients
Bewerte diesen Artikel

0 stars Noch nicht bewertet


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren