Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Quoted-Printable

Quoted-Printable ist ein Verfahren, mit dem man in E-Mails Zeichen, die nicht im ASCII-Zeichensatz enthalten sind, kodieren kann. Dies ist erforderlich, da bis heute nicht sichergestellt ist, dass alle Zwischenstellen beim E-Mail-Versand so genannte 8-Bit-Zeichen (entspricht 256 Möglichkeiten pro Byte) verarbeiten können; die ursprüngliche E-Mail-Spezifikation sah nur 7 Bit vor (128 Möglichkeiten pro Byte).

Um trotzdem deutsche Umlaute oder andere Sonderzeichen wie das Euro-Symbol verwenden zu können, ohne dabei die Kompatibilität zu älteren Systemen zu gefährden, werden diese Zeichen kodiert. Dafür gibt es verschiedene Verfahren, die im MIME-Standard spezifiziert sind.

Die "Quoted-Printable"-Kodierung hat den Vorteil, dass die meisten in ASCII enthaltenen Zeichen unverändert kodiert werden und so auch angezeigt werden können, wenn die Quoted-Printable-Kodierung vom Empfänger nicht unterstützt wird.

In einer so kodierten Nachricht werden alle nicht in ASCII enthaltenen Zeichen dargestellt, indem sie durch ein "="-Zeichen gefolgt vom Hexadezimalwert des Zeichens angegeben werden, z. B. in ISO-8859-1: ü = =FC. Da das =-Zeichen in Quoted-printable ein für die Kodierung verwendetes Zeichen ist, wird das "="-Zeichen im Ursprungstext selbst durch den Hexadezimalwert kodiert, also als =3D.

Um die Länge der Zeilen auf 76 Zeichen zu begrenzen, wird bei längeren Zeilen nach meist 75 Zeichen ein "=" an das Zeilenende gesetzt und der Text in der nächsten Zeile fortgesetzt. Der auf diese Weise erzwungene Zeilenumbruch wird beim Dekodieren wieder entfernt.

Autor: Torben Täffner - 26.02.2005

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Begriffe » Quoted-Printable


Kategorie(n): Header
Bewerte diesen Artikel

3 stars Bewertung 3.0/5 aus 2 Bewertungen


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren