Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Der Webbrowser Maxthon

zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
        Maxthon 1.6.3
im "my2008_green"-Skin
Maxthon 2
im "Merge into Vista"-Skin

Maxthon ist ein kostenloser Browser, konzipiert als Erweiterung des Internet Explorers. Diese Software ist Freeware für die private Nutzung. Sollte Euch Maxthon gefallen, und Ihr möchtet das Projekt unterstützen, könnt Ihr Euch als Sponsor für Maxthon zeigen.

Maxthon Entwicklungsverlauf

Kurzfassung: gestartet wurde das Projekt in Version 0.1 als "MyIE2" in 2002. Daraus wurde innerhalb mehrerer Jahre bis zur heutigen "Classic Version" 1.6.3 "Maxthon" entwickelt. Ab 2006 wurde parallel an Version 2.x entwickelt bis zur heutigen, aktuellsten Version 2.5.9.2101 Beta 2. Des Weiteren wird bereits an Version 3 gearbeitet, die schließlich Webkit als Browserengine enthalten wird.

Systemvoraussetzungen

Minimum (Maxthon Classic)

Prozessor:               100MHz
Hauptspeicher:           32MB
Festplattenplatz:        4MB
Betriebssystem:          Microsoft Windows 98
System-Internet-Browser: Microsoft Internet Explorer 5.5

Empfohlen

Prozessor:               1.2GHz
Hauptspeicher:           512MB
Festplattenplatz:        64MB
Betriebssystem:          Microsoft Windows Vista
System-Internet-Browser: Microsoft Internet Explorer 7.0 oder höher

Features

  • Tabbed Browsing,
  • Mausgesten,
  • Maxthon Boost der Browser-Geschwindigkeit,
  • Magic Fill,
  • Feed-Reader,
  • URL-Alias,
  • Utilities (zur Verknüpfung und Starten von Programmen),
  • Ad-Hunter (zur Blockierung unerwünschter Inhalte),
  • Web Sniffer (zur Suche von bestimmten Dateien im Netz),
  • Anti-Freeze,
  • Super Drag & Drop,
  • Rückgängig-Liste,
  • Online-Service Favoriten,
  • Super Proxy,
  • Web-Bar,
  • URL Key,
  • Screen Capture,
  • Sicherheits-Updates,
  • Saubere Entfernung privater Daten,
  • Vertrauenswürdige Website - Check,
  • Vollständig anpassbare
- Plugins,
- Skins,
- Filter Packs,
- viele Sprachpakete (zurzeit in 19 Sprachen).

Wichtige Menüs in Bildern

Gezeigt werden an dieser Stelle die Menüs der neueren Version 2.5. Die GUI der Classic Version kommt mit einem etwas älteren Design daher, während sich die 2.5 in etwa am Design moderner Browser wie z. B. Google Chrome orientiert.

        Das Menü "Datei": Das Menü "Ansicht": Das Menü "Extras": Das Menü "Hilfe":

Eindeutschen der Software-GUI

Die aktuelle stable-Version 2.5.8 bringt bereits im Werksauslieferungszustand ein integriertes deutsches Sprachpaket mit.
Wohingegen bei der Classic Version (1.6.3) das deutsche Sprachpaket nachträglich integriert werden muss. Dies ist jedoch ganz einfach: Man lädt von der Webseite (-> Link [10]) das Zip-Archiv "m1_german.zip", entpackt dies in ein Temporärverzeichnis und kopiert anschließend den kompletten Inhalt im Temporärverzeichnis komplett ins Unterverzeichnis .\Language, ausgehend vom Programmverzeichnis. Diese Aktion sollte natürlich bei geschlossenem Programm stattfinden. Nach Neustart des Browsers muss wie folgt dann noch die deutsche Sprachversion aktiviert werden: -> Optionen-Menü -> Maxthon Optionen -> Erweitert -> Sprache.

Maxthon und Linux

Zwar ist es in Linux möglich, Windows-Anwendungen mit Hilfe von wine dort zu installieren und ablaufen zu lassen. Jedoch ist es nicht möglich, Maxthon mit Hilfe von wine unter Linux lauffähig zu machen.
Die Installation selber gelingt zwar noch, aber Maxthon ist dann nicht ablauffähig.
Der Grund dafür ist einfach erklärbar: Maxthon ist ein Aufsatz für den Internet Explorer und benötigt diesen als Grundlage.
Doch selbst, wenn man mit Hilfe des Scriptes IEs4Linux die Version 6.0 des Internet Explorers vorher installiert hat, klappt die Ausführung von Maxthon nicht.


Weiterführende Links
Deutsche Seiten
Seiten in engl. Sprache

» Plugins

» Zu Maxthon gibt es auch passende deutschsprachige Newsgroups:

Autor: Uwe Premer - 03.10.2009

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Browser » Maxthon


Kategorie(n): Browser
Bewerte diesen Artikel

0 stars Noch nicht bewertet


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren