Dein Browser konnte nicht identifiziert werden!

Mail- und Newsreader Claws Mail

zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Inhaltsverzeichnis des Beitrags

Über Claws Mail

Claws Mail ist Freie Software unter der Lizenz von GNU GPL. Es handelt sich um einen grafischen E-Mail- und News-Client, der auf dem GTK+, Version2, - Toolkit basiert. Claws Mail läuft auf unioxiden Betriebssystem unter dem X-Window System, jedoch auch unter Windows.

Claws Mail hat genau wie Sylpheed einen sehr kleinen Ressourcenbedarf.

Claws Mail ist aus einer Test-Version von Sylpheed entstanden, hat sich dann aber zu einem eigenständigen Programm abgespalten und wird nun unabhängig von Sylpheed weiterentwickelt. Claws Mail hieß bis zum 6.11.2006 Sylpheed-Claws.

Die Unterschiede zu Sylpheed sind die Folgenden:

Alle Features von Claws Mail siehe 6. Link.


Claws Mail unter Windows

Die aktuelle Version für Windows ist bei gpg4win.org erhältlich: http://gpg4win.org/download.html, dort sind Links enthalten, sowohl auf einen sehr aktuellen Snapshot als auch auf die aktuelle Windows-Stable.

Claws Mail unter Mac OS X

Zwar besteht die theoretische Möglichkeit, den Quelltext inkl. Optionen selber zu kompilieren (-> 11. Link, jedoch geht die Installation von Claws Mail unter Mac OS X viel bequemer und ist weniger problematisch.
Und zwar mit Hilfe von MacPorts:

  sudo port install claws-mail

Diese Version läuft bei entsprechender Konfiguration der System-Locale in deutscher Sprache. Es werden automagisch die Plugins bogofilter, PGP und Spamassassin mitinstalliert, die jedoch auch nur bei Bedarf geladen werden können.

Claws Mail unter Linux

Unter den aktuellen Linux-Distribution kann Claws Mail mit dem jeweiligen Paketmanagement bezogen werden, allerdings ist in der Werkseinstellung nicht immer die aktuellste Version beziehbar. Dies kann jedoch leicht in der Konfiguration des Paketmanagers korrigiert werden. Als Beispiel sei hierzu der Bezug mit Ubuntu genannt (-> 8. Link). Als weiteres Beispiel kann für verschiedene SUSE-Versionen Claws Mail mit Hilfe des Reposorities von Packman installiert werden in den neuesten Versionen (-> 9. Link). Auch die Plugins sowie die i18n-Sprachdateien können mithin über das jeweilige Paketmanagement bezogen werden. Nach Installation von Claws Mail ist jener als Shortcut im KDE- oder Gnome-Menü oder dem jeweiligen Window-Manager-Menü angelegt.


Konfiguration der Einleitungszeile

Claws-Mail bietet vielfältige Möglichkeit, die sogenannte attribution line an eigene Bedürfnisse anzupassen. Dafür enthält Claws-Mail eine ganze Reihe sogenannter "Symbole" (Variablen), die sich ganz individuell einsetzen lassen. Für das Posten im deutschen Usenet bietet sich das deutsche Datumsformat für die Einleitungszeile an. Auf Link 12 ist dies soweit gut erklärt. Jedoch wird in diesem Tipp leider nicht auf die empfohlene Einzeiligkeit der Einleitungszeile geachtet; daher wird dies hier nochmal erläutert:
In Claws-Mail unter -> Konfiguration -> Konten bearbeiten -> Newskonto auswählen, Edit -> Vorlage -> Antwort
sollte bei "Zitatzeichen" "> " eingegeben werden und im großen Feld (als Beispiel):

  Am %D{%A, %d. %B %Y, um %H:%M:%S Uhr} schrieb %N:

  %q

Wichtig ist hier die Leerzeile dazwischen sowie ein kleingeschriebenes "q", damit der Nachrichtentext ohne Signatur vom Vorposter gequotet wird.

Dies ergibt dann beispielsweise folgende Einleitungszeile:

  Am Montag, 28. September 2009, um 15:29:58 Uhr schrieb Uwe Premer:

  [...]

Wem diese Einleitung zu lang ist, kann, wie gesagt, individuell anpassen. In dem entsprechenden Setup-Menü für die Antwort gibt es einen Button "Information", bei dem ein Pop-Up erscheint, das alle Variablen erklärt.

Multiple Identitäten

Bei Claws Mail wird jedes Konto zwingend mit genau einer Identität verknüpft.
Leider ist es hiermit nicht möglich, für ein Account mit einem NNTP-, POP- oder IMAP-Server verschiedene Identitäten zu verwenden.

Weitere Features

Durch entsprechende Plugins kann Claws Mail auch Nachrichten in HTML anzeigen sowie Spam-Mails ausfiltern. Mit Claws Mail ist es möglich, über dessen Nachrichten-Menü eigene Postings zu canceln. Leider fehlt die Möglichkeit, über das Menü Supersedes durchzuführen. Dies muss mühsam über die Einstellungen im jeweiligen News-Account gemacht werden ("Benutzerdefinierte Kopfzeile einfügen"). Allerdings kann man über letztere Möglichkeit auch eigene X-Faces mit seinen Postings senden. Die Logbuch-Funktion von Claws Mail ist umfangreicher als bei Sylpheed.

Programmfehler und fehlende Features können über die Claws Mail Bugzilla - Seite gemeldet werden (-> 10. Link)

Weiterführende Links
  1. Die Homepage von Claws Mail
  2. Windows Port von Claws Mail
  3. Download-Link für alte Sylpheed Claws - Versionen bei SourceForge.net - Achtung: outdated!
  4. Wikipedia Artikel über Claws Mail
  5. Claws Mail auf Tuxfutter
  6. Features von Claws Mail
  7. ausführliche Erklärung des Action-Features
  8. Claws Mail unter Ubuntu
  9. Claws Mail für versch. SUSE-Versionen bei Packman
  10. Claws Mail Bugzilla Fehlermeldungsportal
  11. Anleitung zur Kompilation und Installation von Claws-Mail unter Mac OS X
  12. Einleitungszeile mit deutschem Datumsformat

» Zu Claws Mail gibt es auch passende deutsch-sprachige Newsgroups:

Autor: Uwe Premer - 23.03.2008

ABC-Wiki-Team » Kompendium » Newsreader » Claws Mail


Kategorie(n): Newsreader, Email-Clients
Bewerte diesen Artikel

5 stars Bewertung 4.8/5 aus 4 Bewertungen


Facebook Besuche uns bei Facebook, um unsere Artikel zu kommentieren